• Versandkostenfrei ab 99.9 €
  • Schnelle Lieferung
  • Sichere Zahlung mit Klarna

Couronne - So wird es gespielt

Couronne ist eine einfache Form des Billards für 2-4 Spieler. Ein einfaches und lustiges Spiel für alle Altersgruppen. Hier können Sie lesen, wie man es spielt!

SPIELREGELN FÜR COURONNE

In der Regel wird Couronne von 2 oder 4 Spielern gespielt. Vor dem Spielbeginn die pinken
und blauen Ringe im Mittelkreis des Spielbretts anordnen. 

SPIEL MIT 2 SPIELERN:

Die Farbe auslosen. Der Spieler, der Pink zieht, wählt die Seite, der Spieler, der Blau zieht, nimmt
den Platz auf der gegenüberliegenden Seite des Spielbretts ein. Diese Positionen werden die ganze
Zeit beibehalten – es darf von keiner anderen Position am Spielbrett gespielt werden.

SPIEL MIT 4 SPIELERN:

Gespielt wird in 2 Teams à 2 Spielern, einem pinken und einem blauen Team. Zunächst die Farbe auslosen. Anschließend auslosen, wer erster bzw. zweiter Spieler in den Teams sein soll. Das pinke Team wählt die Seite, das blaue Team nimmt den Platz auf der gegenüberliegenden Seite des Spielbretts ein. Diese Positionen werden die ganze Zeit beibehalten – niemand darf von einer anderen Position am Spielbrett spielen. Der erste Spieler von Pink beginnt. Anschließend wird der Reihe nach im Uhrzeigersinn gespielt.

image1

ZIEL DES SPIELS

Alle Ringe der eigenen Farbe müssen in eine beliebige Eckschale gespielt werden. Der Spieler oder das Team, dem das zuerst gelingt, hat gewonnen. Jedes Team hat einen Spielring. Er wird jeweils auf der Startlinie auf der eigenen Brettseite angeordnet. Die Linie muss durch das Loch im Ring sichtbar sein. Der Ring darf die runden Eckfelder nicht berühren. Der Ring wird vom ersten (pinken) Spieler mit dem Queue so gestoßen, dass sich die Ringe im Mittelkreis auf dem Spielbrett verteilen. Anschließend wählt der Spieler einen Ring in der eigenen Farbe mit einer günstig erscheinenden Lage aus und versucht, ihn in eine der Eckschalen zu spielen. Hierbei muss der Spielring korrekt auf der eigenen Startlinie angeordnet sein. Für jeden Ring in seiner eigenen Farbe erhält der Spieler, der am Zug ist, einen weiteren Stoß. Nach jedem Stoß muss der Spielring wieder an der Startlinie angeordnet werden. Der Queue muss so gehalten werden, dass der Winkel zwischen der Startlinie und dem Queue mindestens 45° beträgt. Alle Stöße müssen vorwärts erfolgen, d. h. von der eigenen Seite aus. Liegt ein Ring in eigener Farbe hinter der eigenen Startlinie, kann dieser nur erreicht werden, indem der Spielring vorwärts abgespielt wird und durch Abprallen von der gegnerischen Seite über die eigene Linie gespielt wird. Für jeden Stoß muss der Spielring verwendet werden, es darf nicht nur mit dem Queue gespielt werden. Mit demselben Stoß dürfen ein oder mehrere Ringe abgespielt werden.

STRAFEN

  1. Wenn ein oder mehrere Ringe des Gegners durch einen Stoß des Spielers zusammen mit einem oder mehreren eigenen Ringen in eine Eckschale gespielt wird/werden, gilt Folgendes: Der Gegner darf sich seine Ringe anrechnen und einen der Ringe des Spielers zurück in den Mittelkreis legen. Außerdem verliert der Spieler, der am Zug ist, das Recht auf einen weiteren Stoß.
  2. Wenn ein oder mehrere der gegnerischen Ringe, aber keiner der eigenen Ringe durch den Stoß des Spielers in eine Eckschale gespielt wird/werden: Dem Gegner werden seine Ringe angerechnet. Der Spieler, der am Zug ist, verliert das Recht auf einen weiteren Stoß.
  3. Wenn der Spielring in eine Eckschale gespielt wird: Ein Ring des Spielers wird aus einer Eckschale genommen und vom Gegner an beliebiger Stelle im Mittelkreis angeordnet. Der Spieler, der am Zug ist, verliert auch dann das Recht auf einen weiteren Stoß, wenn mit dem Spielring ein eigener Ring mit in die Schale gespielt wurde.
  4. Wenn der Spielring nach dem Abspielen über das Spielbrett hinausgeht: Der Gegner darf einen Ring aus einer beliebigen Schale herausnehmen und an beliebiger Stelle im Mittelkreis anordnen. Außerdem verliert der Spieler, der am Zug ist, das Recht auf einen weiteren Stoß.
  5. Wenn ein Spieler seinen eigenen Ring vom Spielbrett stößt: Der Gegner ordnet ihn an beliebiger Stelle im Mittelkreis an.
  6. Wenn ein Spieler den gegnerischen Ring vom Spielbrett stößt: Beim Teamspiel wird der Ring in dem runden Eckfeld angeordnet, das der Stelle am nächsten liegt, an dem der Ring das Spielbrett verlassen hat. Der Spieler, der am Zug ist, verliert das Recht auf einen weiteren Stoß. Beim Spiel mit 2 Spielern ordnet der Gegner den Ring in einem beliebigen Eckfeld auf der Spielbrettseite des Spielers an. Hierdurch wird es für den Gegner am einfachsten, den Ring erfolgreich zu treen.
  7. Sonderregel für das Spiel mit 2 Spielern: Zur Verteidigung kann einer der gegnerischen Ringe absichtlich in die Nähe von oder hinter die Startlinie des Gegners gestoßen werden, allerdings höchstens viermal. Beim fünen Mal gibt es eine Strafe. Der Spieler muss den Ring oder die Ringe, der/die auf diese Weise gestoßen wurde/n, an der für den Gegner günstigsten Stelle im Mittelkreis anordnen. Unabhängig vom Ergebnis seines letzten Stoßes verliert der Spieler das Recht auf einen weiteren Stoß. Beim Spiel mit 4 Spielern ist dagegen jede Art von Verteidigungsspiel erlaubt, allerdings müssen die sonstigen Regeln beachtet werden. 
  8. Je nachdem, wie ein Stoß ausfällt, können mehrere der oben beschriebenen Regeln und Strafen zur Anwendung kommen.

SONSTIGE REGELN

  • Nur die Spielringe dürfen mit den Händen berührt werden. Die einzige Ausnahme sind Ringe, die bei Strafen bewegt werden müssen. Ein Ring, der auf dem Rand steht, darf nicht bewegt werden. Dies gilt auch für einen Ring, der ganz oder teilweise auf einem anderen Ring gelandet ist oder sich an einen anderen Ring anlehnt.
  • Nur der Spielring, der im Spiel ist, darf auf dem Spielbrett sein. Ist eine Eckschale so voll, dass die Ringe wieder herausspringen, die Schale leeren.

  • Da Pink immer beginnt, hat Blau den letzten Stoß. Wenn also Pink zuerst keine Ringe mehr hat, hat Blau immer einen letzten Stoß, der zu einem Unentschieden führen kann..

  • Man erhält keinen weiteren Stoß, nachdem der letzte eigene Ring in die Eckschale gespielt wurde. Somit kann man das Spiel für den Gegner nicht erschweren, wenn man selbst fertig ist.

  • Couronne kann auch mit 3 Spielern gespielt werden. Ein Spieler spielt dann für zwei und wechselt zwischen den beiden Seiten des Spielbretts. Ansonsten gelten dieselben Regeln wie beim Spiel mit 4 Spielern.

Viel Spaß und Glück bei spannenden Couronne-Partien!

Spiele & Puzzles micki couronne-spiel mini
Spiele & Puzzles micki couronne-spiel mini
Neue Liste erstellen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
  • Meine Favoriten
  • {{ list.name }}
Spiele & Puzzles micki couronne-spiel
Spiele & Puzzles micki couronne-spiel
Neue Liste erstellen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
  • Meine Favoriten
  • {{ list.name }}
Neu
Spiele & Puzzles micki couronne-queue mini blau
Neue Liste erstellen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
  • Meine Favoriten
  • {{ list.name }}
Neu
Spiele & Puzzles micki couronne-queue mini rosa
Neue Liste erstellen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
  • Meine Favoriten
  • {{ list.name }}
Neu
Spiele & Puzzles micki ringe für carrom-brettspiel mini
Neue Liste erstellen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
  • Meine Favoriten
  • {{ list.name }}
Neu
Spiele & Puzzles micki queue für carrom-brettspiel
Neue Liste erstellen
Zur Einkaufsliste hinzufügen
  • Meine Favoriten
  • {{ list.name }}